Nachhaltige Wellness-Infos für ein besseres Leben
Get Adobe Flash player

Monatsarchive: April 2011

Cellulite bekämpfen mit Glycyrrhetinsäure

Wirkungsvoll Cellulite bekämpfen mit Pflanzenwirkstoffen

Rund 80% aller Frauen sind betroffen von dem weit verbreiteten kosmetischen Problem Cellulite, möchten Cellulite bekämpfen und suchen nach Lösungen dafür. Dies sorgt regelmäßig für hohe Absatzzahlen bei der Presse, Kosmetikfirmen und Sportartikelhersteller. Die vielen Suchenden, die ihre Aufmerksamkeit darauf ausrichten, effiziente und alltagstaugliche Methoden zu finden, die Cellulite bekämpfen und vorbeugen, werden erfreut sein über die neuesten Studienergebnisse, die belegen, wie der Wirkstoff Glycyrrhetinsäure aus der Süßholzwurzel neue Behandlungsperspektiven eröffnet.

Wer Cellulite bekämpfen will, muss seinen Feind kennen. Aktuelle Erkenntnisse räumen mit den Vorurteilen auf, dass das als Orangenhaut bekannte Phänomen ausschließlich auf falsche Ernährung, ungesunde Lebensweise und Übergewicht zurückgeht. Der Aufbau der Haut und ihre Funktionen, speziell ihre Schutzfunktionen bei der Schwangerschaft, spielen für das Entstehen sichtbarer Fetteinlagerungen besonders an Oberschenkeln und Po eine große Rolle. Fünf Merkmale der teilweise schmerzhaften Hautveränderungen weisen indirekt darauf hin, dass neue Methoden eine Linderung und Verbesserung des Hautbilds bewirken können.

Eine aktuelle Studie der Universität Padua setzt bei den hormonellen Prozessen der Entstehung von Cellulite an. Die Ergebnisse weisen die nebenwirkungsfreie lokale Wirksamkeit von Glycyrrhetinsäure in der Haut nach. Auf mehreren Wegen beeinflusst der auch in Lakritz enthaltene Pflanzenwirkstoff die Körperfettdepots und kann somit unter anderem gegen Cellulite eingesetzt werden.

Anders als bei herkömmlichen Strategien sind bei dem neuen Ansatz zur Cellulitebekämpfung keine physischen Manipulationen und zeitaufwendigen Behandlungen notwendig. Die neuen Präparate aus der Süßholzwurzel lösen verschiedene Effekte aus, die mehrere Hautprobleme bekämpfen. In hoher Konzentration kann Glycyrrhetinsäure sogar zur Therapie chronischer Erkrankungen genutzt werden.

Wellness beliebter denn je

Mit dem großen Wellnessboom sind nicht nur Unmengen an Wellnesshotels und Welllnessresorts entstanden, sondern auch viele andere Geschäfte, die Wellnessprodukte oder Dienstleitungen in diesem Bereich anbieten. So gibt es heutzutage sehr viel mehr Masseure oder Heilpraktiker als noch vor der Zeit von Wellness. Aber es ist nicht so, dass sie nicht ausgelastet wären, nein. Der Bedarf an solchen Dienstleistungen und an Wellness ist einfach riesig. Man könnte schon meinen, dass es egal ist wie viele Wellnesshotels und wie viele Masseure es gibt, sie werden trotzdem immer ausgebucht sein. Die Menschen sind von Wellness einfach hellauf begeistert und sind auch bereit für einen Wellnessurlaub ein paar Scheinchen hinzublättern.

Aber was macht Wellness so beliebt, was begeistert die Menschen so an dieser Form von Urlaub? Nun, im Grunde ist das ganz offensichtlich. Wir Menschen sehen uns in unserem derzeitigen Leben einfach immer mehr Druck und immer mehr Stress ausgesetzt. Egal ob in der Arbeit oder zu Hause, nie können wir einen gewissen Grad an Anspannung und an Hektik nicht ablegen. Aber auf Dauer ist das einfach nicht gesund für den Körper und wir brennen aus oder zermürben schön langsam. Da kommt dann Wellness ins Spiel, denn Wellness bietet eine Lösung. Es hilft uns, uns zu entspannen und wieder neue Energien zu tanken, so verliert man nie seine Kraft und schafft es auch einmal den ganzen Druck abzulegen.

Für so eine Wirkung bedarf es aber auch einer guten Atmosphäre im Wellnesshotel oder bei dem Masseur und so legen sie beide viel Wert auf qualitativ hochwertige Ausrüstung. Die Behandlungsliegen und die Massagetische sind zum Beispiel nicht aus billigem Plastik oder dergleichen. Sie sind aus schönem und gutem Holz gefertigt und können dem Kunden so gleich eine ganz andere Stimmung eine ganz andere Atmosphäre vermitteln. Durch diese hohe Qualität können Wellnesshotels dafür garantieren, dass die entspannende Wirkung des Urlaubs auch eintritt.

Bittere Aprikosenkerne fördern die Gesundheit

Moderne und gesundheitsbewusste Verbraucher nutzen heute selbstverständlich Nahrungsergänzungsmittel für das Wohlbefinden. Zwischen wissenschaftlich abgesicherten Informationen über einzelne Präparate finden sich immer wieder Gerüchte und unzulässige Heilsversprechen. Bittere Aprikosenkerne sind auf diesem Wege in Misskredit geraten, was in Anbetracht einer Vielzahl positiver Effekte auf die Gesundheit nicht sachgerecht ist. Aufgeklärte Verbraucher finden in dem informativen Onlineangebot Ihr-Wellness-Magazin.de die notwendigen Hintergründe, die sie brauchen, sich ihr eigenes Bild zu machen.

In der alternativen Krebstherapie beliebt, bieten bittere Aprikosenkerne auch für gesunde Konsumenten Vorteile als Nahrungsergänzung. Die enthaltene Kombination an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen unterstützt das Immunsystem und den Stoffwechsel. Die Konzentration der Inhaltsstoffe, die bittere Aprikosenkerne dem menschlichen Organismus zuführen, sorgt zusätzlich für den Schutz der Zellen vor schädlichen Umwelteinflüssen und stärkt die körpereigene Abwehr. Trotz dieser positiven Eigenschaften der natürlichen Wirkstoffkombination wurde in der Vergangenheit immer wieder über mögliche Giftigkeit der angebotenen Produkte diskutiert. Für diesen zeitweise schlechten Ruf ist die in den Kernen enthaltene Blausäure verantwortlich, die wiederum in der Krebsbekämpfung als Wirksubstanz betrachtet wird.

Die Grundlage zum verantwortungsbewussten Umgang mit Nahrungsergänzungsmitteln ist immer eine sorgfältige Informationen über Zusammensetzung, Produktkontrollen sowie bekannte Risiken und Nebenwirkungen. Gerade ein Präparat, dem eine starke medizinische Wirkung nachgesagt wird, sollte niemand ohne ausführliche Vorinformationen zu sich nehmen. Hersteller und spezialisierte Fachhändler sind Anlaufstellen, bei denen sich die Dosierung, die genaue Zusammensetzung und die potentiellen Wirkungen zusammensuchen lassen.

Chinesisches Sternzeichen zeigt Charaktermerkmale

Ein chinesisches Sternzeichen verrät weitaus mehr als nur Charaktermerkmale.  Anders als westliche Sternzeichen, werden ausschließlich Tiere als Symbole gewählt.

China gilt auch heute noch als geheimnisvolles Land mit einer langen und wechselvollen Vergangenheit. Mythen und Legenden bestimmen auch in der Gegenwart noch viele Bereiche des alltäglichen Lebens und beeindrucken insbesondere Menschen in der westlichen Welt. Ein chinesisches Sternzeichen unterscheidet sich auch von der Deutung stark von konventionellen Sternzeichen. Insgesamt gibt es zwölf Tierkreiszeichen, von denen jedes für ein bestimmtes Jahr steht. Signifikant für ein chinesisches Sternzeichen ist auch die Interpretation, die sich nicht auf die Zukunftsdeutung bezieht, sondern eher die charakterlichen Eigenschaften widerspiegelt. Auffallend ist auch die Reihenfolge der Tierkreiszeichen. Auf ein gefährliches Tier folgt ein sanftes, was ein Hinweis auf die Balance innerhalb der polarisierenden Eigenschaften ausdrückt.

Auf „Ihr-Wellness-Magazin.de“ finden Sie unter anderem die zwölf Sternzeichen und ihre Bedeutung. Hier kann jeder schnell sein individuelles chinesisches Sternzeichen finden und versuchen, eigene Charaktereigenschaften dort wiederzufinden. Ein chinesisches Sternzeichen basiert auf einer mehr als 2000 Jahre alten Legende, in der Buddha zwölf unterschiedlichen Tieren die Regentschaft über je ein Jahr übertrug. Auf „Ihr-Wellness-Magazin.de“ finden Sie die Tierkreiszeichen und deren Bedeutung. Angefangen bei der Ratte bis hin zum Schwein, dem letzten Tier des Tierkreisreigens, wurden die Charaktere der Menschen, laut Legende, von denen der Tiere geprägt.

Möchten Sie in die wundersame Welt der chinesischen Sternzeichen und deren Deutung eintauchen?

Hier finden Sie eine Vielfalt an interessanten Informationen:  Chinesisches Sternzeichen

und hier erhalten Sie Einblicke in Ihr eigenes chinesisches Tierkreiszeichen

Viel Spaß!