Nachhaltige Wellness-Infos für ein besseres Leben
Get Adobe Flash player

Ein Wellness Wochenende zu Hause

Das letzte Quartal des Jahres ist fast vorbei und die Adventszeit hat nun begonnen. In dieser Zeit sind die Menschen mit der Dekoration ihrer Wohnungen und Fenster beschäftigt und sind auf der Suche nach den richtigen Weihnachtsgeschenken für ihre Lieben. Besonders in der stressigen Weihnachtszeit sehnen sich die Menschen nach ein paar ruhigen Tagen, an denen sie sich von der herrschenden Hektik erholen können. Am besten wäre da ein Wellness Wochenende, an dem man es sich richtig gut gehen lässt.

Bei dem Thema Wellness denken die meisten an ein teures Wellness-Hotel, an Massagen, an ätherische Öle und an Bäder in heißen Becken. Doch Wellness muss nicht immer gleich mit einem Besuch in einem Hotel und somit mit hohen Kosten verbunden sein. Die eigenen vier Wände eignen sich ebenfalls für ein erholsames Wellness-Wochenende und mit ein paar Handgriffen lässt sich das Vorhaben auch schnell in die Tat umsetzen.

Grundsätzlich gilt, dass die freien Tage an dem Wochenende nur für sich und seinen Partner da sind. Sinnvoll ist, das Telefon als auch die Türklingel für die Zeit auszuschalten, damit keine unerwünschten Störungen erfolgen können. Zur Planung gehört ebenfalls genügend Speisen und Getränke daheim zu haben, denn man soll sich nicht bei einem zusätzlichen Einkauf abhetzen. Speisen, die einem besonders gut schmecken, helfen dabei die innere Ruhe zu finden.

Das Bad in der Wellness-Oase

Schnell ist das eigene Bad in eine Wellness-Oase umgerüstet – Exotische Pflanzen auf Regalen und Duftkerzen am Rand der Badewanne geben dem Raum ein neues Aussehen. Nur wenige Accessoires sind notwendig, um das Flair aus einem Hotel nachzuahmen. Ein Bad in heißem Wasser, angereichert mit dem Badesalz Clementina von Urbanara, lässt die Muskeln entspannen. Nach dem Bad trocknet man sich mit den flauschigen Handtüchern ab und hüllt sich in einen weichen Bademantel – so kann man die Seele so richtig baumeln lassen.