Nachhaltige Wellness-Infos für ein besseres Leben
Get Adobe Flash player

Acai Beeren

Was tun gegen Müdigkeit im Herbst und Winter

Wer in der dunklen Jahreszeit an Müdigkeit, schlechter Laune und Antriebslosigkeit leidet, kann nun etwas tun gegen Müdigkeit.

Was tun gegen Müdigkeit und schlechte Laune in der herbstlichen und winterlichen  Jahrszeit, fragen sich tagtäglich viele Menschen, die trotz genügend Schlaf, schlapp, schlecht gelaunt und lustlos sind.

Da wir im Winter weniger Licht bekommen als im Sommer, fühlen wir uns oft müde und schlapp. Daher raten Experten mindestens eine Viertelstunde, besser noch eine halbe Stunde pro Tag an der frischen Luft unterwegs zu sein, das macht munter und gute Laune. Ob ein Spaziergang, walken, joggen oder Rad fahren an der frischen Luft – körperliche Aktivitäten regen die Produktion der Glückshormone an und vertreiben Müdigkeit und schlechte Laune.

Ein häufiger Grund für Müdigkeit ist auch falsche Ernährung und der Mangel an wertvollen Vitamnen und Vitalstoffen. Was kann man also tun gegen Müdigkeit? Vermieden werden sollten „Junkfood“ und Süßigkeiten, wie auch süße Softdrinks, denn diese rauben mehr Energie als sie geben, sie machen müde, schlapp, krank und dick.

Was kann man nun tun gegen Müdigkeit? Das beste Mittel gegen Müdigkeit ist eine Ernährung mit frischen, gesunden Lebensmitteln, wie frisches Gemüse und Obst, Samen, Sprossen, Nüsse und Vollkornprodukte. Am Besten roh oder schonend gekocht und frisch zubereitet verzehren. Auch Trinken ist wichtig, hier eignen sich Wasser, Tee und Saftschorle. Zusätzlich sollte die Ernährung mit Nahrungsergänzungen mit vielen Vitalstoffen, Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen, die viel Energie spenden, aufgewertet werden.

Nahrungsergänzungen, die all diese wertvollen Substanzen enthalten und gegen Müdigkeit helfen sind beispielsweise Aloe Vera oder Acai-Beeren und die Noni-Frucht. Die Noni ist durch ihre Vielfalt an Vitaminen, Nähr- und Vitalstoffen als hervorragender Energiespender schon lange bekannt und empfiehlt sich daher gerade im Herbst und Winter.

Ihr-Wellness-Magazin hat über die Noni-Frucht recherchiert und einen interessanten Beitrag dazu veröffentlicht.

Der Artikel „Noni Saft und seine außergewöhnlichen Wirkungen“ informiert über die Noni-Frucht und ihre Herkunft und beschreibt deren Vielfalt an Inhalts- bzw. Wirkstoffen. Des Weiteren wird berichtet, was verschiedene Ärzte über die Noni-Frucht sagen, und was bei der innerlichen wie äußerlichen Anwendung von Noni Saft zu beachten ist.

Interessierte gelangen hier direkt zu dem Artikel: „Noni Saft und seine außergewöhnlichen Wirkungen“: Noni-Saft