Nachhaltige Wellness-Infos für ein besseres Leben
Get Adobe Flash player

Anti-Aging

Traubenkernextrakt – perfekter Schutz vor freien Radikalen

So schützt Traubenkernextrakt effektiv vor freien Radikalen

Schon der Begriff – freie Radikale – verheißt nichts Gutes. Freie Radikale beschleunigen  den Alterungsprozess und können mit zunehmendem Alter immer weniger abgewehrt werden. Führt man dem Körper allerdings Traubenkernextrakt in ausreichender Form zu, verlieren freie Radikale viel von ihrer Wirkung – der natürliche Alterungsprozess des Körpers wird verzögert.

Hinter der Wirkung von Traubenkernextrakt versteckt sich der Stoff OPC (Oligomere Proanthocyanidine). Man muss diesen Zungenbrecher nicht aussprechen können, doch seine Einsatzmöglichkeiten gilt es zu kennen – denn OPC wirkt dem natürlichen Alterungsprozess des Körpers entgegen. So verwundert es nicht, dass Traubenkernextrakt auch in den Medien immer mehr an Bedeutung gewinnt.

In der heutigen Zeit fühlt man sich oft erschöpft, müde und lustlos. Und gerade dann haben Eindringlinge im Körper leichtes Spiel – freie Radikale sind Abfallprodukte unseres Körpers und werden vor allem in stressigen Situationen vermehrt produziert. Wohl dem, der dann mit gesunder Ernährung, mit etwas Sport, Entspannung und ausreichendem Schlaf gegensteuern kann!

Aber eine gesunde Lebensweise kann noch mehr – Heilmittel aus der Natur, wie beispielsweise Traubenkernextrakt können helfen, den Körper auch langfristig gesund und widerstandsfähig zu halten. Abnehmende Leistungsfähigkeit im Alter muss nicht sein, denn die Natur hält die wirksamsten Mittel bereit, um unseren Körper zu vitalisieren und zu stärken.

So gilt Traubenkernextrakt zum Beispiel als effektiver Schutz vor freien Radikalen, die gerade in einem turbulenten Leben verstärkt gebildet werden. Wer also mit beiden Beinen fest im Leben steht, sollte regelmäßig Traubenkernextrakt in konzentrierter Form zuführen.

Warum Jiaogulan Tee so gesund ist

Jiaogulan Tee ist in seiner Wirkung ähnlich dem Ginseng, er macht fit, hilft gegen Stress und bei zahlreichen Erkrankungen

Jiaogulan, auch als „Kraut der Unsterblichkeit“ bekannt, ist eine Kletterpflanze aus der Familie der Kürbisgewächse. Sie kann bis zu 8 Meter lang werden und ist im gesamten asiatischen Raum  beheimatet, wobei China jedoch der größte Exporteur von Jiaogulan Tee ist.

Nachdem Jiaogulan in China bereits seit der Ming Dynastie (1368-1644) in der traditionellen chinesischen Kräuterkunde zur Anwendung kommt, gewann Jiaogulan in den letzten Jahren auch in den USA sowie in Europa immer mehr begeisterte Fans. Jiaogulan kann mittels Kapseln oder Pulver als Nahrungsergänzung eingenommen werden und frische Jiaogulan Blätter kann man einfach kauen oder in den Salat geben. Am häufigsten wird das beliebte „Kraut der Unsterblichkeit“ jedoch als Jiaogulan Tee getrunken.

Was macht nun Jiaogulan Tee so gesund und heiß begehrt?
In der traditionellen chinesischen Medizin ist bereits seit langem bekannt, dass die chemische Zusammensetzung der Jiaogulan Pflanze der des Ginsengs ähnelt, darüber hinaus enthält Jiaogulan jedoch weitere Inhaltsstoffe, was dessen Wirkung noch verbessert. Zahlreiche wissenschaftliche Studien haben ergeben, dass die Blätter der Jiaogulan Pflanze neben Saponinen, Flavonoiden, Polysacchariden und Aminosäuren, auch reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Gypenosiden sind. Diese wertvollen Inhaltsstoffe helfen nicht nur bei vielerlei Erkrankungen, sie machen auch vital und wirken hervorragend gegen Stress.

Möchten Sie mehr über die außerordentlichen Wirkungen von Jiaogulan wissen, dann finden Sie in dem Artikel „Die Jiaogulan Pflanze und ihre Wirkung“ spannende Infos zu diesem Thema. Sie erhalten Grundinformationen zur Jiaogulan Pflanze und ihren Inhaltstoffen. Des Weitern führt der Bericht die Wirkungen von Jiaogulan bezüglich Gesundheit und Wohlbefinden auf, sowie die verschiedenen Verwendungsmöglichkeiten.

Hier gehts direkt zum Artikel: Warum Jiaogulan Tee so gesund ist

Viel Spaß damit.

Mit Hyaluronsäure Falten und Gelenke erfolgreich behandeln?

Wieso kann Hyaluronsäure Falten entgegenwirken und eine wahre Wohltat für die Gelenke sein?

Falls Sie sich auch schon einmal gefragt haben, was es denn eigentlich mit dem Altern auf sich hat und ob sich der Alterungsprozess verzögern lässt, finden Sie hier einige Antworten.

Bereits ab 30 beginnt ein schleichender Alterungsprozess und niemand, weder Mann noch Frau, kann sich diesem entziehen. Falten sind ein Anzeichen der Hautalterung, wobei es viele Arten von Falten gibt, wie Krähenfüße, Mundwinkelfalten, Stirnfalten, Nasolabialfalten etc. Doch gleich wie die Falten auch benannt werden und an welcher Stelle sie auftauchen, sind sie eine Erscheinungsform des Alterns und den meisten Menschen unerwünscht.

Falten können verschiedene Ursachen haben, wie den Hormonspiegel, abnehmende Fettproduktion der Talgdrüsen, zellzerstörende freie Radikale und fehlende Substanzen, die der Körper in jungen Jahren ausreichend produziert, jedoch mit zunehmendem Alter immer weniger. Eine dieser Substanzen ist die Hyaluronsäure, die unter anderem für die Wasserbindung in der Haut und in der Gelenkschmiere zuständig ist. Mit 40 Jahren beträgt der Gehalt an Hyaluronsäure im Körper nur noch 40% und mit 60 Jahren gerade noch 10%, wodurch die Haut austrocknet und sich Falten bilden. Umgekehrt können mit vermehrter Aufnahme von Hyaluronsäure Falten erfolgreich behandelt werden.

Mehr Infos zu diesem Thema finden Sie in dem wirklich interessanten Artikel „Hyaluronsäure – Das Geheimnis strahlender Jugend“. Darin erfahren Sie, was Hyaluronsäure ist, welche Funktion sie hat und wie es zu Alterserscheinungen kommt. Des Weiteren wird erklärt, wie mit Hyaluronsäure Falten behandelt werden können und wie positiv sich Hyaluronsäure auf die Gelenke auswirkt. Abschließend erfahren Sie alle Vorteile der Hyaluronsäure und für wen sie geeignet ist.

Hier gehts zum Artikel: Hyaluronsäure – Das Geheimnis strahlender Jugend

Viel Spaß mit dem Jungbrunnen Hyaluronsäure.